Erstkontakt Ringtennis

Conny Adick
Conny Adick
Telefon: 0160 - 96 87 15 37

Trainingstermine beim TVB:

Sonntag, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr   Alte Halle

(Trainingsteam: Jana Schnatmann und Conny Adick )

P1040561.jpg

Deutsche Meisterschaften im Ringtennis

Der TVB war im September 2011, Ausrichter der Deutschen Ringtennis Meisterschaften !

Ringtennis

Kinderspiel? Weit gefehlt, beim TVB eine dynamische Wettkampf-Sportart!

Was Ringtennis ist:

Eine kleine Vorstellung

Ringtennis ist eine Sportart, die den Rückschlagspielen zugeordnet wird. Es wird kein Schläger verwendet. Ziel des Spiels ist es, einen etwa 210 bis 230 g schweren Moosgummiring so zu werfen, dass ihn der Gegner nicht fangen kann.

Gespielt wird im Doppel oder Mixed auf einem 12,20 m x 5,50 m großen Spielfeld.
Beim Einzel ist das Spielfeld kleiner: 12,20 m x 3,70 m.

 

Damit man Ringtennis als Freizeitsport spielen kann, braucht man folgende drei Basisregeln:

  1. Der Ring darf nicht von oben nach unten geschmettert werden.
  2. Der Gegner darf nicht getäuscht werden, das heißt, eine Zick-Zack-Bewegung ist nicht erlaubt und der Ring darf beim Werfen nicht angehalten werden.
  3. Der Ring darf das Netz nicht berühren.

 

Für den Wettkampfsport gibt es weitere Regeln, die nach Lust und Laune eingeführt werden können.

  • Der Ring muss spätestens nach zwei Fuß-Bodenkontakten abgespielt werden.
  • Der Ring darf nicht um mehr als Ringbreite wackeln oder sich überschlagen (Wackelring).
  • Der Ring darf nur mit einer Hand gefangen werden und muss mit dieser ohne anzuhalten wieder abgespielt werden.
  • Der abgegrenzte Raum am Netz (der Sperrraum) gehört nicht zum Feld und darf nicht betreten werden.

 

...und so sollte das Spielfeld ungefähr aussehen:

Das Fangen, Führen und Werfen des Ringes muss in einer flüssigen Bewegung ohne Stopps o. ä. erfolgen. Es darf nicht mit dem Ring gelaufen werden. Mit dem Ring in der Hand sind nur zwei Bodenberührungen erlaubt.

Jeder Fuß zählt dabei als Kontakt. Vor dem dritten Kontakt muss der Ring geworfen werden (Fehler: Schritte). Bei diesem Fehler muss der Schiedsrichter den Fehler als sogenannten "Schrittfehler" zählen und der Gegner bekommt einen Punkt.

 

Mehr allgemeine Informationen bekommt ihr unter www.ringtennis.de

und für den TVB bei:

Conny Adick

Telefon:  0160 - 96 87 15 37

E-Mail: ringtennistvbruckhausende